Journal.at   26.5.2024 22:36    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Wahlhilfe zur Europawahl 2024
Mehr Jobs durch Technologie
Blockchain kommt nicht an
Schmutzig versteckt
Lieferketten als Kostenrisiko
Cyberkriminalität unterschätzt
Jahr der schnellen Überweisung
mehr...








Anleitung: Ladesäulen in Wien


Aktuelle Highlights

EU-Wahl 2024


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Wirtschaft  11.10.2021 (Archiv)

Mehr produktive Cloud

Der Markt für Managed Cloud Services (MCS) und deren Anbieter erfreut sich wachsender Beliebtheit und macht implementierende Unternehmen wettbewerbsfähiger. Zu dem Schluss kommt der US-Researcher IDC.

MCS-Anbieter müssten laut David Tapper, IDC Program Vice President für Outsourcing und MCS, in nachhaltige Angebote investieren, ein Business Operations Center schaffen, eine intelligente, einheitliche Multicloud-Management-Plattform integrieren und ein robustes Governance-Modell schaffen sowie Labore für Cloud-Plattformen aufbauen.

Im Zuge der Pandemie wollen Unternehmen Public-Cloud-Funktionen sowie innovative Technologien und Prozesse (IoT, Edge Computing, Blockchain) und Multi-Cloud-Management-Plattformen nutzen, um künftige Cloud-Strategien zu unterstützen und die Widerstandsfähigkeit des Unternehmens sicherzustellen, so IDC. Während bisher kaum Unternehmen all ihre IT-Anwendungen in die Cloud verlagern, beschleunigt sich dieser Wandel in den kommenden Jahren. Die erwarteten Gesamtkosteneinsparungen durch MCS im Jahr 2021 betragen 40 gegenüber 37 Prozent im Jahr 2019.

Einkäufer wiederum nutzen MSC, um eine agilere IT zu erstellen, neue Umsätze zu erzielen und das Kundenerlebnis zu verbessern. Es gibt jedoch immer noch Bedenken hinsichtlich der Gewährleistung von Service Level Agreements (SLA, Rahmenvertrag zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen) sowie Sicherheit. IDC stellt jedoch fest, dass Unternehmen im Allgemeinen planen, die Ausgaben für diese Dienste in den nächsten zwölf bis 24 Monaten deutlich zu erhöhen. Die meisten Unternehmen wollen direkt mit einem MCS zusammenarbeiten, um ihren Public-Cloud-Anbieter zu verwalten, um eine bessere Kommunikation und die Einhaltung von SLA zu gewährleisten. Gleichzeitig bevorzugen die meisten Unternehmen die Verwaltungstools der Public-Cloud-Anbieter.

Etwa 40 Prozent der Unternehmen nutzen bereits No-Code/Low-Code-Funktionen als Teil ihrer MCS, weitere 30 bis 35 Prozent planen, dies innerhalb der nächsten zwei Jahre zu tun - Low Code und No Code sind Entwicklungsansätze in der IT, die mit wenigen oder ohne Programmierkenntnisse auskommen. Bei der Nutzung von Künstlicher Intelligenz als Teil von MSC konzentrieren sich Unternehmen auf effizientere IT-Abläufe und die Ausrichtung des IT-Verbrauchs auf individuelle Bedürfnisse.

Unternehmen, die MCS nutzen, halten laut IDC sogenannte Centres of Excellenc mit Spezialisten für bestimmte Lösungen für unumgänglich, obwohl zentralisierte Kommandozentralen und Geschäftseinheiten für Public-Cloud-Anbieter in einigen Sektoren gleichermaßen wichtig sind. Die meisten Unternehmen suchen auch nach Public-Cloud-Anbietern, um die CO2-Emissionen aus ihren Rechenzentren zu reduzieren.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Cloud #EDV #Computer #Unternehmen #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Krypto in grün
Grüner Wasserstoff soll den Handel mit Kryptowährungen umweltfreundlicher machen. Dieser trägt laut Fengq...

Planung aus der Cloud
Unternehmen planen zunehmend cloudbasiert. Neben cloudbasierten Planungslösungen ist die Integration von ...

Zu wenig Budget für Sicherheit
60 Prozent der IT-Entscheider können eine adäquate IT-Security-Strategie wegen knapper Budgets und mangel...

Konsumenten haben mehr Rechte 2022
Die Verbraucherrechte werden weiter gesteigert. Wer ein Gerät als Endkunde kauft, darf ab 2022 zwei Jahre...

KI macht sich bezahlt
Kaum etwas lohnt sich so sehr wie Investitionen in Software, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) basiert...

12 Mrd. aus Entertainment-Apps
Der Umsatz mit Entertainment-Apps steigt 2022 voraussichtlich auf zwölf Mrd. Dollar. Zu dem Ergebnis komm...

xBox Cloud Gaming
US-Tech-Gigant Microsoft testet momentan seinen Xbox-Cloud-Gaming-Service 'xCloud' auf Webbrowsern. Bere...

Viel Geld in der Cloud
Im Jahr 2021 werden US-Unternehmen ein Drittel ihres IT-Budgets in Cloud-Technologien stecken. Bereits je...

DSGVO: Web-Dienste und ADV-Verträge
Wer im Internet aktiv ist, hat diverse Verträge mit Dienstleistern, die Daten verarbeiten. Unternehmen mü...

Onlinespeicher: Festplatte im Internet
Verschiedene Cloud-Speicher bieten sich als virtuelle Festplatte im Internet an, die man von überall aus ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Wirtschaft | Archiv

 
 

 


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024

Aktuell aus den Magazinen:
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you
 7 Mio-Jackpot Sechsfachjackpot im Lotto 6 aus 45
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple