Journal.at   16.4.2024 13:28    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Schmutzig versteckt
Lieferketten als Kostenrisiko
Cyberkriminalität unterschätzt
Moral und CSR
KI und Management
Jahr der schnellen Überweisung
Unternehmen in Existenznot
mehr...








50 Jahre Porsche Turbo


Aktuelle Highlights

THG-Quote


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Geld & Finanzen  03.11.2022 (Archiv)

Löhne steigen nur in Asien

Die Inflation wird sich auch im nächsten Jahr weiterhin empfindlich auf die Weltwirtschaft auswirken und dafür sorgen, dass die Lohnentwicklung in den meisten Ländern sogar rückläufig ausfällt.

Das besagt ein Bericht von ECA International, demzufolge 2023 nur Arbeitnehmer im Asien-Pazifik-Raum mit einer leichten Erhöhung ihrer Reallöhne rechnen können. In Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und dem Nahen Osten sollte man sich hingegen auf ein Minus beim durchschnittlichen Einkommen einstellen, so die Prognose.

'Mit einer Inflation, die 2022 signifikant zugelegt hat, haben 78 Prozent der im Rahmen unserer Untersuchung erfassten Länder einen Einbruch bei den Reallöhnen verzeichnet', so Lee Quane, Regional Director bei ECA International. Dieser Negativtrend werde sich auch im kommenden Jahr fortsetzen. Für Europa rechnen die Experten etwa mit einem Einbruch von 1,5 Prozent bei den durchschnittlichen Reallöhnen, in Nord- und Südamerika werden 0,5 Prozent Minus vorhergesagt und in Afrika sowie dem Nahen Osten sollen 0,1 Prozent weniger am Gehaltskonto landen.

Die einzige Ausnahme in der globalen Abwärtsspirale stellt der Asien-Pazifik-Raum dar, wo das Durchschnittseinkommen im Jahr 2023 laut ECA-Prognose zumindest um 1,3 Prozent zulegen können soll. 'Acht der zehn Top-Länder mit den höchsten Zuwächsen bei den Löhnen kommen aus dieser Region', betont Quane.

Für seinen alljährlichen 'Salary Trends Report' hat ECA International Daten von mehr als 360 multinationalen Unternehmen in 68 Ländern gesammelt und ausgewertet. Auf der absoluten Spitzenposition in Sachen Lohnentwicklung findet sich dabei Indien, in dem für nächstes Jahr mit 4,6 Prozent der größte Sprung bei den Reallöhnen verzeichnet werden soll. Auf Rang zwei folgt Vietnam mit einem Plus von vier und auf Platz drei China mit einem Zuwachs von 3,8 Prozent.

'Obwohl die Inflationsraten in Indien 2022 im Vergleich zu 2021 angewachsen sind, werden die Gehälter nominal gesehen schneller steigen', kommentiert Quane das Analyse-Ergebnis. Auch Arbeiter in China seien global gesehen in einer 'relativ kleinen Gruppe', die in diesem und nächstem Jahr mehr Geld auf dem Gehaltskonto vorfinden würden. 'Die Gehälter in China haben dieses Jahr nominal gerechnet um 5,9 Prozent zugelegt. 2023 werden es sechs Prozent sein', meint der Experte.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Einkommen #Inflation #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Handelsmarken wegen Inflation
Angesichts einer zweistelligen Inflationsrate greifen Kunden immer öfter gezielt zu Handelsmarken, wie ei...

Gebrauchtes beliebter
In den USA explodiert die Nachfrage nach gebrauchten und zurückgegebenen Artikeln wegen der aktuell hohen...

Amerikaner in Schuldenfalle
US-Bürger können die steigenden Lebenserhaltungskosten nur stemmen, indem sie ihre Kreditkarten schröpfen...

Konsumenten beginnen zu sparen
US-Amerikaner mit mittleren Einkommen geben angesichts der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, vor allem ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Geld & Finanzen | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!
 Auto-Treffen im Schlosspark Youngtimer, Oldtimer, Classic Tuning

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple