Journal.at   24.2.2024 18:18    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Moral und CSR
KI und Management
Jahr der schnellen Überweisung
Weniger IPOs
Unternehmen in Existenznot
mehr...








50 Jahre Golf


Aktuelle Highlights

VW ID7 e-Kombi


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Aktuell  12.01.2023 (Archiv)

Plastik und CO2 im Solarreaktor

Ein neuartiger Reaktor von Forschern der University of Cambridge verwandelt in zwei verschiedenen Kammern gleichzeitig CO2 und Plastikmüll in Wertstoffe.

Betrieben wird er allein mit Solarenergie, die von einem Absorber auf Perowskit-Basis eingefangen wird. Derartige synthetisch hergestellte Perowskite gelten auch als Alternative für Silizium in der Fotovoltaik.

Entscheidend sind die Katalysatoren, die das Team um Erwin Reisner, Leiter des Cambridge Circular Plastics Centre, entwickelt hat. Sie wurden in die Lichtabsorber integriert. Flaschen aus Polyethylenterephthalat (PET) rückt das Team mit einem Katalysator aus Kupfer und Palladium zuleibe. Dabei entsteht Glykolsäure, die von der Kosmetikindustrie genutzt werden kann.

Mit einem Katalysator auf Kobaltbasis verwandeln die Forscher in Cambridge CO2 in Kohlenstoffmonoxid, einen wichtigen Rohstoff für die Chemieindustrie. Daraus lässt sich beispielsweise Synthesegas herstellen, die Basis für synthetische Treibstoffe. Dieses Gas lässt sich auch direkt mit einem Katalysator aus einer Kupfer-Indium-Legierung erzeugen.

'Abfall mithilfe von Sonnenenergie in etwas Nützliches umzuwandeln, ist ein Hauptziel unserer Forschung', sagt Reisner. Plastikverschmutzung ist weltweit ein großes Problem, das mit der neuen Technik zwar nicht gelöst, aber abgemildert werden könnte. 'Die Entwicklung einer Kreislaufwirtschaft, in der wir nützliche Dinge aus Abfall herstellen, anstatt ihn auf Deponien zu werfen, ist von entscheidender Bedeutung, wenn wir die Klimakrise sinnvoll angehen und die Natur schützen wollen', so Reisner.

Und Kollege Motiar Rahaman ergänzt: 'Im Allgemeinen erfordert die Umwandlung von CO2 in Wertstoffe viel Energie, aber mit unserem System wird das Ausgangsmaterial nur mit Licht bestrahlt und sogleich in etwas Nützliches umgewandelt.' Laut dem ebenfalls zum Team gehörenden Subhajit Bhattacharjee ist das Besondere am neuen System die Vielseitigkeit und Abstimmbarkeit. 'Wir stellen derzeit ziemlich einfache Moleküle auf Kohlenstoffbasis her, aber wir werden das System so modifizieren, dass es weitaus komplexere Produkte herstellt. Wir müssen nur den Katalysator austauschen.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Entwicklung #Energie #Umwelt #Klima #CO2 #Plastik



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Solar-CO2-Falle
Mit einem schwimmenden Solarkraftwerk, das neben Strom auch Wärme erzeugt, sagen Forscher des Forschungsi...

Kreislaufwirtschaft zum Klima
Ökobilanzen in Kombination mit ökonomischen Modellen können Unternehmen helfen, Schritte in Richtung Krei...

Grüne Wirtschaft nur 5%
Was Lobbyisten als Karotte vor die Nase hängen, wenn sie Verbote für den Klimaschutz fordern, sei eine gr...

Lange Multi-Krise steht bevor?
Industriebetriebe in Europa stellen sich angesichts hoher Energiepreise und Probleme in den Lieferketten ...

Mikroplastik aus Wasser entfernen
Ein Team am kanadischen Nationalen Institut für Forschung (INRS) um Patrick Drogui hat ein Gerät entwick...

Gesunde Landwirtschaft
Mit intelligenten Anbaumethoden kann die Umwelt geschont und gesunder Genuss auf den Tisch gebracht werde...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift


Doro: Conqueress

Aktuell aus den Magazinen:
 ID 7 Tourer der e-Kombi von VW
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend
 Golf 2024 Facelifting für 8

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple