Journal.at   16.7.2024 04:48    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

CO2-Schummeleien
Wahlhilfe zur Europawahl 2024
Mehr Jobs durch Technologie
Blockchain kommt nicht an
Schmutzig versteckt
Cyberkriminalität unterschätzt
mehr...








Fiat Panda 2024


Aktuelle Highlights

Eventstream anbieten?


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Wirtschaft  08.02.2024 (Archiv)

Moral und CSR

Unternehmen, die sich verstärkt in gesellschaft­lichen und Umweltbelangen engagieren, färben positiv auf das moralische Verhalten ihrer Mitarbeiter außerhalb der Arbeit ab.

Zu dem Schluss kommen Forscher der Universität Mannheim in einer neuen Studie. Agiert ein Unternehmen im Sinne der 'Corporate Social Responsibility' (CSR), so sind auch die Angestellten bereit, Spenden zu leisten und Freiwilligenarbeit zu übernehmen. Und umgekehrt: Betriebe, die kein nennenswertes CSR-Engagement vorzuweisen haben, bremsen die gesellschaft­liche Initiative ihrer Angestellten aus, sagen die Forscher.

'Dieser unternehmens­zentrierte Fokus vernachlässigt das Potenzial von Organisationen, das private Sozial- und Umwelt­verhalten ihrer Mitarbeitenden zu verändern und damit zur Bewältigung von gesellschaft­lichen Herausforderungen beizutragen', verdeutlicht Studienleiterin Irmela Koch-Bayram das Ergebnis der Untersuchung.

Auf Basis sozialpsychologischer Literatur über moralische Konsistenz und moralisches Gleichgewicht wurden drei Experimente durchgeführt. Ziel war es zu klären, ob Mitarbeiter ihr privates prosoziales Verhalten auszugleichen versuchen. Das würde bedeuten, dass sie auf verstärkte CSR-Aktivitäten ihres Unternehmens mit geringerer Bereitschaft zum prosozialen Verhalten außerhalb der Arbeit reagieren, weil sie sich von dieser Aufgabe befreit fühlen.

'Unsere Er­kenntnisse verdeutlichen, wie groß die ethische Verantwortung und wie wichtig der Vorbildcharakter von Organisationen ist. Andererseits wird deutlich, dass soziale Unverantwortung sogar einen gesellschaft­lichen Schaden anrichten kann', fasst Koch-Bayram zusammen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#CSR #Umwelt #Gesellschaft



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Optimistische grüne Investition
Mit einem psychologischen Trick lassen sich Investoren dazu verleiten, ihr Geld in 'grüne' Anlagen zu ste...

Angst der Voyeure
Wer soziale Medien nutzt, aber nie 'Likes' verteilt oder Beiträge kommentiert, ist möglicherweise psychis...

Schwurbler canceln?
Bedeutende COVID-Verschwörungserzähler auf Facebook zu sperren, mindert ihren Einfluss kaum. Das zeigt ei...

Aktionen und Spenden
Haben Konsumenten gerade von einem Sonderangebot profitiert, so spenden sie eher, zeigt eine im 'Journal ...

CSR und Mitarbeiter
Das österreichische Netzwerk Soziale Verantwortung (NeSoVe) hat bei einer Podiumsdiskussion mit Günter Wa...

   






Top Klicks | Thema Wirtschaft | Archiv

 
 

 


Gewinnspiel: A Quiet Place


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple