Journal.at   21.4.2024 11:39    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Blockchain kommt nicht an
Schmutzig versteckt
Lieferketten als Kostenrisiko
Cyberkriminalität unterschätzt
Moral und CSR
Jahr der schnellen Überweisung
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

BMW X3 2024


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Lieferanten  20.03.2024

Lieferketten als Kostenrisiko

Wegen Problemen bei den Lieferketten, zeitweiser Unerreichbarkeit von Ansprechpartnern in Ländern mit großer Zeitverschiebung und anderer Widrigkeiten kommt es oft zu Arbeitsunterbrechungen.

Das ist weit mehr als nur lästig, sagt David Harrison, Experte für Management an der University of Texas Austin. Derartige Stillstände könnten erhebliche Kosten verursachen wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen, der Häufung von Fehlern und der Minderung der Produktivität.

Manager können laut Harrison viel dazu beitragen, dass ihre Mitarbeiter mit den unvermeidlichen Zeitunterbrechungen besser zurechtkommen. Die Menschen reagierten darauf unterschiedlich. Die Anpasser ändern zwar ihre Zeitpläne entsprechend, aber tief im Inneren sträuben sie sich dagegen, da sie davon ausgehen, dass bald wieder Normalität einkehrt. Andere absorbieren Störungen, indem sie ihre Aufgaben umstellen, und wieder andere akzeptieren die neue Normalität und richten ihre Arbeit danach aus.

Harrison hat mehrere Ideen, wie Manager die zeitliche Belastbarkeit am Arbeitsplatz fördern können, bevor Störungen auftreten. Idee eins: flexible Fristen. 'Je mehr man die engen Zeitzyklen auflockern kann, desto eher werden die Menschen in der Lage sein, ihre Zyklen den Anforderungen anzupassen', sagt er und empfiehlt dem Management: 'Sorgen Sie für Flexibilität in den Zeitplänen, damit kleinere Unterbrechungen nicht den ganzen Tag zerstören.' Harrison selbst lässt zum Beispiel mindestens eine halbe Stunde zwischen zwei Sitzungen. 'Planen Sie diesen kleinen Puffer ein. Wenn alles sehr eng getaktet ist, wird niemand jemals pünktlich sein', rät er.

Wenn ein Manager eine größere Zeitumstellung vornehmen muss, empfiehlt Harrison, diese in eine Reihe kleinerer Änderungen aufzuteilen, um den Mitarbeitern Zeit zu geben, sich an jede Phase anzupassen. Schließlich rät er, keine übermenschlichen Leistungen zu erwarten. Harrison: 'Wenn es zu Störungen im Zeitplan kommt, sollten Sie kurzfristige Einbrüche in Kauf nehmen. Erkennen Sie, dass es nicht die Menschen sind, die sich dem Wandel widersetzen. Die Menschen sind Organismen, für die Zeit ein grundlegendes Element im Umgang mit der Umwelt ist. Auch die Zeit hat eine Lernkurve.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Kosten #Finanzen #Lieferanten #Lieferketten #Produktion #Risiko



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Weniger Engpass
In der Industrie gibt es immer weniger Probleme mit Materialknappheit - die einst kritische Lage in den L...

Deutsche Autobauer und Zulieferer im Minus
Die nachlassende Nachfrage aufgrund einer gesunkenen Konjunktur schlägt nun auch auf die deutschen Automo...

Ernährungssicherheit gefährdet?
Die Importabhängigkeit von sehr wenigen Agrarhandelspartnern gefährdet die Ernährungssicherheit in Europa...

Kreislaufwirtschaft zum Klima
Ökobilanzen in Kombination mit ökonomischen Modellen können Unternehmen helfen, Schritte in Richtung Krei...

Digital-elektrisch durch die Krise
Die Elektro- und Digitalindustrie zeigt sich trotz Ukrainekrieg, Energiekrise, Inflation und weiterhin a...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Lieferanten | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 4 Mio. im Lotto 6 aus 45 Vierfachjackpot am Sonntag
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple