Journal.at   16.7.2024 05:49    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

CO2-Schummeleien
Wahlhilfe zur Europawahl 2024
Mehr Jobs durch Technologie
Blockchain kommt nicht an
Schmutzig versteckt
Cyberkriminalität unterschätzt
mehr...








Fiat Panda 2024


Aktuelle Highlights

Eventstream anbieten?


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Wirtschaft  13.06.2024

CO2-Schummeleien

Vor allem große Unternehmen schummeln, wenn es um die Reduzierung der CO2-Emissionen, so Rosalie Arendt von der Universität Twente.

Wenn sie als Ziel 'Netto-Null' auf ihre Fahnen schreiben, wollen sie in den meisten Fällen lediglich die (leicht) vermeidbaren Emissionen herunterfahren, meint die Wirtschaftsforscherin. So genannte Restkohlenstoffemissionen blieben hingegen unangetastet. Das sind die, die nur sehr schwer in den Griff zu bekommen sind.

Was zu den Restkohlenstoffemissionen gehört, legen die Unternehmen selbst und Techniker fest. Darüber sollte allerdings in einer politischen Debatte entschieden werden, meint Arendt. 'Unternehmen wie Meta verwenden in ihren Plänen Restkohlenstoffemissionen, ohne richtig zu definieren, was das bedeutet. Nehmen wir zum Beispiel den Bau von Häusern. Es ist technisch möglich, ein Haus aus Holz, Lehm oder Naturstein zu bauen. Diese sind weniger CO2-intensiv als Zement und Stahl.' Das, was bei der Herstellung dieser beiden Baustoffe emittiert wird, gelte vielen Unternehmen als unvermeidlich, die 'alles' getan haben, um Richtung Netto-Null zu marschieren.

In ihrem Papier hat die Expertin die Klimazusagen von 115 großen Unternehmen analysiert und festgestellt, dass nur 69 ein Netto-Null-Ziel haben. Nur 22 Prozent dieser Unternehmen haben sich tatsächlich verpflichtet, ihre Emissionen auf ein Restniveau zu reduzieren. 'Interessanterweise geben Unternehmen in Branchen, in denen Emissionen im Allgemeinen nicht unvermeidbar sind, die meisten Restemissionen an', stellt Arendt fest. IT-Konzerne wie Microsoft, Tencent und Alphabet (Google) beanspruchten im Durchschnitt das Recht auf höhere Restemissionen, 'obwohl diese nicht als schwer vermeidbar eingestuft werden müssten', kritisiert die Wissenschaftlerin.

In ihrem Papier plädiert Arendt für einen kooperativen Ansatz zur Definition von Restemissionen und fordert die Einbeziehung von Regierungen und zivilgesellschaftlichen Akteuren in partizipative Prozesse auf nationaler und internationaler Ebene. Diese integrative Strategie ziele darauf ab, einen 'fairen Beitrag' zu den globalen Klimabemühungen zu gewährleisten, insbesondere wenn es darum gehe, die Bedürfnisse der am meisten gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu berücksichtigen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Klima #Klimawandel #CO2 #Wirtschaft #Betrug



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Optimistische grüne Investition
Mit einem psychologischen Trick lassen sich Investoren dazu verleiten, ihr Geld in 'grüne' Anlagen zu ste...

Klima und Verschuldung
Hoch verschuldete Unternehmen sind besonders anfällig für Klimaschocks. Das ist die Ansicht einer Profess...

Kredit und Klima
Wegen der Nichteinhaltung der Ziele zur Minderung der CO2-Emissionen müssen 59 Staaten künftig mit einer ...

   






Top Klicks | Thema Wirtschaft | Archiv

 
 

 


Gewinnspiel: A Quiet Place


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple